Schützenfest 2019

Rückblick Schützenfest 2019

Vom 30.08.bis zum 01.09.2018 feierten wir unser 24 Schützenfest. Ein gelungener Auftakt in diesem Jahr war wieder unser traditioneller Fackelumzug am

Freitag

Angeführt von unserem noch amtierenden Königspaar Katrin Jungmann und Christian Löchel setzte sich der Umzug in Bewegung.

Begleitet wurden wir von der Schalmeien Kapelle aus Groß Ammensleben und unserer Barleber Feuerwehr. Die jüngeren Mitglieder sorgten immer schnell dafür, dass abgebrannte Fackeln schnell gelöscht wurden.

Viele große und kleine Barleber schlossen sich uns an. Es war wieder ein schöner Fackel- und Laternenumzug hin zum Festplatz, Nachdem Einzug ins Festzelt startete der Abend mit einer Begrüßungsrede unsere zweiten Vorsitzenden Uwe Cleve. Dann hieß es Musik ab und DJ Gotzi startete die Disco.

Samstag

Der Samstag begann für die Vereinsmitgelder vormittags mit dem Königsschießen. Zwischendurch kümmerten sich viele fleißige Hände um die Vorbereitungen für den Nachmittag und den Schützenball am Abend.

Dann hieß es um 13:30 Uhr Sammeln am Bahnhof und Aufstellung für den großen Festumzug durch Barleben. Zahlreiche Barleber Vereine und befreundete Schützenvereine setzten sich nach dem Startschuss unserer Kanone in Bewegung. Den Marsch blies uns im wahrsten Sinne des Wortes wieder die Schalmeien-Kapelle Groß Ammensleben.

Erneut angeführt von den noch amtierenden Majestäten setzte sich der ansehnliche Zug mit dem Ziel Festplatz in Bewegung. Zwischenstopp war am Kriegerdenkmal, wo allen Opfern von Gewalt gedacht wurde. Anschließend schossen unsere Salutschützen ein Ehrensalut.

Nach dem Einzug ins Festzelt folgten die Ansprachen des Vorsitzenden Uli Dürrmann und unserer eingeladener Politprominenz.

Bis zur mit Spannung erwarten Proklamation am Abend wurde der Nachmittag mit Kaffee und Kuchen von unserem Kuchenbasar und dem Tombola-Losverkauf überbrückt

Abends stieg die Spannung, bis Uli Dürrmann mit der Proklamation begann, Als erstes wurden unsere neuen Dorf- und Feuerwehrkönige verkündet.

Dorfkönig und Königin 2019 sind: Patrick Plock und Yvonne Handschuh
Feuerwehrkönig und Königin 2019 sind: Carsten Schmidt und Christien Köhlert

Danach mussten die „alten“ Majestäten die Zeichen ihrer Würde, Ketten und Krone, abgeben. Als Trost bekamen sie dafür Königsorden überreicht.

Die Spannung erreichte ihren Höhepunkt, als die Proklamation der neuen Majestäten folgte. Jeweils beginnend mit der Jugend und den Dritten Plätzen, diese belegten:

Zweite DameDoreen Sticklat
Zweiter RitterRobin Graeveling

gefolgt von den zweiten Plätzen:

Erste DameGisela Scherlitz
Erster RitterLucas Herrmann

Dann, unter lautem Jubel und viel Beifall der Schützen, die Proklamation der neuen Schützenkönige:

JugendkönigRobert Prigge
SchützenköniginMartina Graeveling
SchützenkönigUwe Graeveling

In diesem Jahr war beim König und der Königin der Jubel besonders groß. Sie haben es in den

25 Jahren als erstes Ehepaar geschafft, die Königswürde zusammen zu erringen.

Nachdem die Majestäten 2019/2020 dem Lied Schützenliesl einige Ehrenrunden durch das Festzelt drehten begann der Schützenball.

Sonntag

Am Sonntagmorgen wurden die neuen Majestäten traditionell mit einer Kutsche von zu Hause abgeholt.

Nachdem unsere Kanone vorab geböllert hat, bekamen alle drei ein Ehrensalut.

In der Regel startet der Zug beim Jugendkönig von dort geht es zum König, gemeinsam holen sie dann die Königin ab. In diesem Jahr gab es eine Besonderheit für die Schützen. Da der König und die Königin auch im wahren Leben ein Ehepaar sind, war die Strecke in diesem Jahr sehr kurz. Bei den Temperaturen eine willkommene Erleichterung für alle.

Anschließend geht es zum Festplatz, dort warteten schon unsere geladenen Sponsoren. Nach der Begrüßung, der Vorstellung der neuen Majestäten und der Sponsoren wurde dann gemeinsam das „Schützenfrühstück“ eingenommen.

Die Theatergruppe der Schützen, sie nennen sich selber „Tupperclub“, hat für die Sponsoren wieder ein Programm dargeboten, was auf beiden Seiten für viel Unterhaltung sorgte.

Am Nachmittag bezauberten die Jungen Tänzer der Tanzschule Vilando mit ihrem Programm alle Anwesenden.

Mit Kaffee und Kuchen und das Auflösen der Tombola klang des Schützenfest 2019 langsam aus.

Als gegen 19:00 Uhr die letzten Gäste das Fest verließen, saßen die Schützen noch eine kleine Weile zusammen und genossen, nach drei Tagen Schützenfest, diesen kleinen, gemeinsamen Moment der Ruhe und Besinnlichkeit.

M.G.

Schützenfest 2018

Vom 31.08.bis zum 02.09.2018 feierten wir unser 23 Schützenfest.
Für den Schauspieler ist der Applaus ein Zeichen der Anerkennung für seine Arbeit, für und Barleber Schützen ist es die Beteiligung der Barleber Bevölkerung an unserem Schützenfest.
Diese war in diesem Jahr einfach ausgezeichnet,von unsere Seite aus war es daher ein rundum gelungenes Fest.

Freitag

Traditionell startet das Schützenfest am Freitag mit unserem Fackelumzug und Laterne laufen für die Jüngeren.
Es ist immer schön anzusehen, wie viele Menschen (große +kleine, alte+junge) sich unserem Umzug anschließen. Leider mussten wir das eigentlich im Anschluss stattfindende Feuerwerk ausfallen lassen. Wir hatten bis zuletzt gehofft, aber wegen der hohen Waldbrandgefahr keine Genehmigung erhalten.
Aber ich glaube, dass jeder dafür Verständnis hatte, der Stimmung im Zelt hat es nach diese Verkündung von Uli Dürrmann jedenfalls keinen Abbruch getan.

Samstag

Der Samstag startete für die Vereinsmitgelder vormittags mit dem Königsschießen. Zwischendurch kümmerten sich viele fleißige Hände um die Vorbereitungen für den Nachmittag und den Schützenball am Abend.
Dann hieß es um 13:30 Uhr Sammeln am Bahnhof und Aufstellung für den großen Festumzug durch Barleben. Zahlreiche Barleber Vereine und befreundete Schützenvereine setzten sich nach Startschuss unserer Kanone in Bewegung. Den Marsch blies uns im wahrsten Sinne des Wortes die Schalmeienkapelle Groß Ammensleben.
Angeführt von den noch amtierenden Majestäten Lucas Herrmann, Martina Graeveling und Leon Jungmann setzte sich der ansehnliche Zug mit dem Ziel Festplatz in Bewegung. Zwischenstopp war am Kriegerdenkmal, wo allen Opfern von Gewalt gedacht wurde. Anschließend schossen unsere Salutschützen ein Ehrensalut.
Nach dem Einzug ins Festzelt folgten die Ansprachen von des Vorsitzenden Uli Dürrmann und unserer eingeladener Politprominenz.
Bis zur mit Spannung erwarten Proklamation am Abend wurde der Nachmittag mit Kaffee und Kuchen von unserem Kuchenbasar und dem Tombola-Losverkauf überbrückt Abends stieg die Spannung, bis Uli Dürrmann mit der Proklamation begann, Als erstes wurden unsere neuen Dorf- und Feuerwehrkönige verkündet. Danach mussten die „alten“ Majestäten die Zeichen ihrer Würde, Ketten und Krone, abgeben. Als Trost bekamen sie dafür Königsorden überreicht.

Die Spannung erreichte ihren Höhepunkt, als die Proklamation der neuen Majestäten folgte. Jeweils beginnend mit der Jugend und den Dritten Plätzen, diese belegten:

Zweiter KnappeRobert Prigge
Zweite DameMonique Ferchland
Zweiter RitterOlaf Ferchland

gefolgt von den zweiten Plätzen:

Erster KnappeLeon Jungmann
Erste DameMartina Graeveling
Erster RitterRobin Graeveling

Dann, unter lautem Jubel und viel Beifall der Schützen, die Proklamation der neuen Schützenkönige:

JugendkönigTobias Wittwer
SchützenköniginKatrin Jungmann
SchützenkönigChristian Löchel

Nachdem die Majestäten 2018/2019 zu dem Lied Schützenliesl einige Ehrenrunden durch das Festzelt drehten begann der Schützenball.

Sonntag

Kein langes Ausschlafen…
Morgens trafen sich die Mitglieder des Vereins, um nacheinander ihre neuen Könige von zu Hause abzuholen. Chauffiert von einer Kutsche, begleitet von dem Fahnenträger mit der Vereinsfahne und die Trachtenträgern ging es erneute zum Festplatz.
Hier erwarteten uns schon unsere Sponsoren, mit denen wird dann zusammen das Schützenfrühstück einnahmen.

Danach sorgt das Showteam der Schützen für ein kurzweiliges Unterhaltungsprogramm,

Mit Kaffee und Kuchen vom Kuchenbasar und das Auflösen der Tombola klang des Schützenfest 2018 langsam aus. Als gegen 19:00 Uhr die letzten Gäste das Fest verließen, saßen die Schützen noch eine kleine Weile zusammen und genossen, nach drei Tagen Schützenfest, diesen kleinen, gemeinsamen Moment der Ruhe und Besinnlichkeit

Aber: Nach dem Fest ist vor dem Fest

Auf ein Neues zum Schützenfest
2019

MG

Schützenfest 2017

Donnerstag/Freitag

Am Donnerstag- und Freitagnachmittag war wieder die Gelegenheit für alle Barleber, sich beim Dorfkönigsschießen zu beweisen. Wieder ein schöne Gelegenheit für „Nichtschützen“, unter der sachkundigen Anleitung der Standaufsichten vom BSV, das Schießen mit dem Kleinkalibergewehr auszuprobieren. Für ein Jahr konnte man den Titel Dorfkönig bzw. Dorfkönigin erlangen. Am Abend folgte dann unser Fackelumzug, an dem auch wieder viele Familien teilnahmen. Es ist immer wieder schön zu sehen, wie die Augen der Kinder mit ihren Laternen um die Wette strahlen (schon hier denkt man, die lange Zeit der Vorbereitung hat sich wieder mal gelohnt) Begleitet wurden wir von unserer Freiwilligen Feuerwehr Barleben und für den richtigen Takt beim Laufen sorgt der Fanfarenzug. Mit vielen „Ahs“ und „Ohs“ kommentiert, gab es wieder ein wunderschönes Feuerwerk. Die Disco mit DJ Carsten lockte danach zum Tanzbeinschwingen.

Samstag

Samstagmorgen folgte für die Vereinsmitglieder wieder unter strengster Geheimhaltung das Königsschießen. Jeder Schütze/Schützin alleine, nur durch die Standaufsicht eines befreundeten Schützenvereines betreut. Nichteinmal seine eigene Scheibe darf man sich ansehen. Am Nachmittag startete der große Festumzug, zusammen mit unseren befreundeten Schützenvereinen und Vereinen aus Barleben und der Politprominenz, die immer wieder gerne zu uns kommt. Sehr gut angenommen war auch wieder unser Kuchenbasar, in kürzester Zeit war das Buffet leergeräumt. Dann stieg die Spannung bis zur Proklamation, erst wurden die neuen Majestäten der Feuerwehr genannt, Feuerwehrkönig wurde Carsten Schmidt und Feuerwehrkönigin Christin Köhlert. Dann kam die Bekanntgabe der Dorfkönige, hier wurde Ingo Handschuh der König, er konnte seinen Titel verteidigen, Königin wurde seine Frau, Yvonne Handschuh. Danach mussten die „alten“ Majestäten, Nico Knackmuß, Steffi Herrmann und Leon Jungmann ihre Königsketten abgeben Die Spannung stieg, während Uli Dürrmann erst mit dem verlesen der dritten und dann den zweiten Plätze begann:

2. Ritter (Herren)Nico Knackmuß
2. DameKatrin Jungmann
2. Ritter (Jugend)Robin Graeveling
1. Ritter (Herren)Roland Prigge
1. DameGisela Scherlitz
1. Ritter (Jugend)Robert Prigge

gebannt lauschten die Schützen, das neue Königshaus 2017:

Schützenkönig:Lukas Herrmann
Schützenkönigin:Martina Graeveling
Jugendkönig: Leon Jungmann

Zum Lied Schützenliesel und mit Jubel und Glückwünschen begleitet, marschierten alle drei gemeinsam durch das Festzelt. Nachdem die Anspannung von allen gefallen war, konnte der Schützenball endlich steigen.

Sonntag

Am Sonntagmorgen wurden die neuen Majestäten jeweils von ihrem zu Hause mit der Kutsche abgeholt. Auf dem Festplatz warteten unsere geladenen Sponsoren um gemeinsam mit uns das Sponsorenfrühstück einzunehmen. Natürlich hieß es dann auch wieder: It´s SHOWTIME, extra für diesen Tag haben wir zur Unterhaltung wieder ein tolles Showprogramm einstudiert. Auch der Kuchenbasar am Sonntagnachmittag war wieder stark umlagert und mit der Auflösung der Tombola klang dann das Schützenfest 2017 langsam aus. Wieder einmal ging ein aufregendes Schützenfest viel zu schnell vorüber.

Wieder einmal Danke an allen Barlebern, großen und kleinen, die unser Fest besucht haben, denn nur gemeinsam feiern macht Spaß und nur mit Euch allen ist unser Schützenfest das, was es ist.

Und Danke auch an allen, die zum guten gelingen des Festes beigetragen haben

M.G.

Schützenfest 2016

Donnerstag/Freitag

Donnerstag und Freitag war nachmittags der Andrang beim Dorfkönigsschiessen wieder groß, für ein kleines Startgeld hat jedermann und -Frau die Gelegenheit sein/ihr Glück zu versuchen und für ein Jahr den den Titel Dorfkönig, -königin zu erlangen. Am Abend folgte dann unser Fackelumzug, an dem auch wieder viele Familien mit Kindern teilnahmen. Begleitet wurde wir von unserer Freiwilligen Feuerwehr Barleben und für den richtigen Takt beim Laufen sorgt der Fanfarenzug. Anschliessend verzauberte ein wunderbares Feuerwerk die Schützen und Besucher des Festes. Die Disco mit DJ Carsten heizte die Stimmung an, für jeden Musikgeschmack war etwas dabei, Extrawünsche wurden gerne erfüllt

Samstag

Samstagmorgen folgte für die Vereinsmitglieder das Königsschiessen, jeder alleine, nur durch die Standaufsicht eines befreundeten Schützenvereines betreut. Damit die Ergebnisse wirklich geheim bleiben, sieht selbst der Schütze seine eigene Scheibe nicht. Am Nachmittag startete der große Festumzug, zusammen mit unseren befreundeten Schützenvereinen und Vereinen aus Barleben und der Politprominenz, die immer wieder gerne zu uns kommt. Gut angenommen war auch wieder unser Kuchenbasar, nachdem DJ Carsten mit dem Song: „Aber bitte mit Sahne“ den Startschuss dazu gab. Dann stieg die Spannung bis zur Proklamation, erst wurden die neuen Majestäten der Feuerwehr genannt, Feuerwehrkönig wurde Carsten Schmidt und Feuerwehrkönigin Franziska Holze. Dann kam die Bekanntgabe der Dorfkönige, hier wurde Ingo Handschuh der König und Vanessa Ahrendt die neu Königin. Danach mussten die „alten“ Majestäten, Roman Bagrowski, Martina Graeveling und Nico Knackmuß ihre Königsketten abgeben Die Spannung baute sich auf, während wie immer Uli Dürrmann erst mit dem verlesen der dritten und dann den zweiten Plätze begann:

zweiter RitterOlaf Bense
zweite DameGisela Scherlitz
zweiter KnappeTobias Wittwer
erster RitterHolger Mühlbach
erste DameMartina Graeveling
erster KnappeRobin Graeveling

gebannt lauschten die Schützen, das neue Königshaus 2016:

SchützenkönigNico Knackmuß
SchützenköniginSteffi Herrmann
JugendkönigLeon Jungmann

Zum Lied Schützenliesel und mit Jubel und Glückwünschen begleitet, marschierten alle drei gemeinsam durch das Festzelt. Nachdem die Anspannung von allen gefallen war, konnte der Schützenball endlich steigen.

Sonntag

Am Sonntagmorgen trafen sich die Schützen, um ihre neuen Majestäten jeweils von zu Hause abzuholen, zusammen ging es wieder zum Festplatz. Unsere Sponsoren waren geladen um gemeinsam mit uns das Sponsorenfrühstück einzunehmen. Natürlich hieß es dann auch wieder: It´s SHOWTIME, extra für diesen Tag haben wir zur Unterhaltung wieder ein tolles Showprogramm einstudiert. Auch der Kuchenbasar am Sonntagnachmittag wurde wieder gut angenommen und mit der Auflösung der Tombola klang dann das Schützenfest 2016 langsam aus. Wieder einmal ging ein aufregendes Schützenfest viel zu schnell vorüber.

Danke an allen Barlebern, großen und kleinen, die unser Fest besucht haben, denn nur gemeinsam feiern macht Spaß und nur mit Euch allen ist unser Schützenfest das, was es ist.

Und Danke auch an allen, die zum guten gelingen des Festes beigetragen haben.

M.G.

Schützenfest 2015

Freitag

Traditionell begann unser Schützenfest wie jedes Jahr am Freitag mit dem Fackelumzug. Es ist immer wieder eine Freude zu sehen, mit wie viel Spaß auch die kleinen Barleber an dem Umzug teilnehmen. Wenn man dieses erlebt, weiß man, die ganze Vorarbeitet für das Fest hat sich wieder einmal gelohnt. Begleitet von den Kameraden und Kameradinnen der Freiwilligen Feuerwehr, der Jugendfeuerwehr und den Barleber Feuerwehrhörnchen zog die Gemeinschaft zum Festplatz am Anger. Mit fetziger Musik und flotten Sprüchen wartete DJ Carsten und sein Team auf uns. Der Tanz konnte beginnen. Unterbrochen nur von dem wunderschönen Feuerwerk, das einen zum Träumen brachte.

Samstag

Am Samstag zwischen 08:00 und12:00 Uhr war für die Vereinsmitglieder das Königsschießen. Einzeln, unter Aufsicht zweier, nicht zum BSV gehörender Schützenbrüder, nicht mal seine eigene Scheibe durfte man sich ansehen. Erwartende Spannung also bis zum Abend, zu Proklamation An unserem großen Umzug am frühen Nachmittag beteiligten sich viele befreundeten Schützenvereine und Barleber Vereine. Neben unseren noch amtierenden Majestäten von 2014, Olaf Bense, Katrin Jungmann und Robin Graeveling führten u.a. auch Holger Stahlknecht,Hans Walker und Thomas Webel den Festumzug mit an. Unser Kuchenbasar fand wieder reißenden Absatz und das Kaffeetrinkern verkürzte die Zeit auf den Abend und der mit Spannung erwarteten Proklamation der neuen Majestäten.

Begonnen wurde mit der Bekanntgabe der neuen Feuerwehr-Könige. Diese sind in diesem Jahr bei den Herren Danny Fritze gefolgt von Klaus Dänhardt auf Platz zwei und Martin Trippler, Platz drei. Bei den Damen ist Christiane Krautzsch-Jacobi die Siegerin, auf Platz zwei kam Franziska Holze.

Danach erfolgte die Proklamation der Dorfkönige. Hier hat Ingo Handschuh gewonnen, er verwies IJens Kaufmann und Wido Wischeropp auf die Plätze zwei und drei. Dorfkönigin wurde Anja Henning, Cordelia Kaufmann errang Platz 2 und Yvonne Handschuh kam auf Platz drei.

Bei den Schützen und Schützinnen des Vereins stieg die Spannung, aber zunächst mussten die Majestäten 2014, Olaf Bense, Katrin Jungmann und Robin Graeveling ihre Königsketten und Krone abgeben.Sie erhielten dafür jeweils einen Königssorden als Erinnerung. Dann, mit viel Jubel und Beifall, die Proklamation der neuen Schützenkönige:

Herren:

SchützenkönigRoman Bagrowski
Erster RitterTorsten Jenrich
Zweiter RitterEberhardt Herrmann

Damen:

SchützenköniginMartina Graeveling
Erste DameSteffi Herrmann
Zweite DameKatrin Jungmann

Jugend:

JugendkönigNico Knackmuß
Erster KnappeLeon Jungmann
Zweiter KnappeRobert Prigge

Der Schützenball begann. 

Sonntag

Morgens um kurz vor 10:00 Uhr ging es für die Schützen weiter. Die Vereinsmitglieder trafen sich, um die neuen Majestäten von ihrem Zuhause abzuholen. Nacheinander ging es vom Jugendkönig zur Königin und zum Schützenkönig, bei jedem wurde Salut geschossen. Vom König dann ging der Marsch zum Festzelt. 
Die Sponsoren waren zum gemeinsamen Mittagessen geladen und begrüssten die einziehenden Schützen. Das Programm, dass die Mitglieder des Vereiens vortrugen, kam sehr gut an und machte allen sehr viel Spass. Am Nachmittag, wieder umrahmt von unserem Kuchenbasar, begann die Verlosung der Tombolapreise. Damit klang das Fest langsam aus.

Ein wiedereinmal rundhereum gelungenes Schützenfest, das nicht nur den neuen Majestäten noch lange in guter Erinnerung bleiben wird.
Danke an allen Barlebern, die dieses Fest stets gerne gemeinsam mit uns feiern und an allen Sponsoren, ohne die das Fest in dieser sicher Form nicht möglich wäre.

Ein besonderes Dankeschön auch an allen fleißigen Helfern des Barleber Schützenvereines, die wieder gemeinsam zu einem gelungenen Fest beitrugen.

M.G.

Schützenfest 2014

Freitag

Auftakt war wie jedes Jahr am Freitag unser Fackelumzug, an dem sich wieder viele Familien mit ihren Kinder und deren mitgebrachten Laternen beteiligten. Das Feuerwerk und die Disco mit DJ Carsten und seiner Truppe heizten die Stimmung am Freitagabend auf. 

Samstag

Am Samstagmorgen begann um 08:00 Uhr für die Vereinsmitglieder das Königsschießen.

An unserem großen Umzug am frühen Nachmittag beteiligten sich viele befreundeten Schützenvereine und Barleber Vereine und trotz der am selben Wochenende stattgefundenen Einschulungen säumten viele Barleber die Straßen.

Neben unseren noch amtierenden Majestäten von 2013 führten u.a. auch Holger Stahlknecht und Hans Walker den Festumzug mit an.

Unser Kuchenbasar fand wieder reißenden Absatz und das Kaffeetrinkern verkürzte die Zeit auf den Abend und der mit Spannung erwarteten Proklamation der neuen Majestäten.

Begonnen wurde mit der Bekanntgabe neuen der Feuerwehr-Könige. Diese sind in diesem Jahr bei den Herren Martin Trippler gefolgt von Winfried Nabel auf Platz zwei und Tino Meinecke, Platz drei. Bei den Damen ist Christiane Krautzsch-Jacobi die Siegerin, auf Platz zwei kam Sabrina Steg und Platz drei errang Vanessa Arndt.

Danach erfolgte die Proklamation der Dorfkönige. Hier hat Lars Henning gewonnen, er verwies Ingo Handschuh und Jens Kaufmann auf die Plätze zwei und drei. Dorfkönigin wurde Cordelia Kaufmann, sie konnte ihren Titel vom letzten Jahr verteidigen, hier kamen Yvonne Handschuh auf Platz zwei und Anika Steidel auf Platz drei.

Bei den Schützen und Schützinnen des Vereins stieg die Spannung, aber zunächst mussten die Majestäten 2013, Dirk Jenrich, Martina Graeveling und Leon Jungmann ihre Königsketten und Krone abgeben. Dann, mit viel Jubel und Beifall, die Proklamation der neuen Schützenkönige: Bei den Herren Schützenkönig Olaf Bense Erster Ritter Detlef Jungmann Zweiter Ritter Sven Kleeblatt Bei den Damen Schützenkönigin Katrin Jungmann Erste Dame Martina Graeveling Zweite Sibille Montag Bei der Jugend Jugendkönig Robin Graeveling Erster Knappe Andy Glaser Zweiter Knappe Leon Jungmann.  

Nach dem Marsch der neuen Könige durch das Festzelt, begleitet von der Musik Schützen Liesel, begann der Schützenball. Schützen und Barleber feierten und tanzten mit viel Spaß noch etliche Stunden gemeinsam weiter. 

Sonntag

Morgens um kurz vor 10:00 Uhr ging es für die Schützen weiter. Die Vereinsmitglieder trafen sich, um die neuen Majestäten von ihrem Zuhause abzuholen. Nacheinander ging es vom Jugendkönig zur Königin und zum Schützenkönig, bei jedem wurde Salut geschossen. Vom König ging der Marsch zum Festzelt. Die Sponsoren waren zum Essen geladen. Mit Unterhaltungsprogramm folgte danach wieder für alle Barleber der Nachmittagskaffee, erneut mit Kuchenbasar. Mit dem Auflösen der Tombola ging am Sonntagabend das Schützenfest zu Ende.

Ein gelungenes Fest, das nicht nur den neuen Majestäten noch lange in guter Erinnerung bleiben wird.

Danke an allen Barlebern, die dieses Fest stets gerne gemeinsam mit uns feiern und an allen Sponsoren, ohne die das Fest in dieser Form nicht möglich wäre.

Und ein besonderes Dankeschön auch an allen fleißigen Helfern des Barleber Schützenvereines, die wieder an ein gelungenes Fest beitrugen.

M.G. 

Schützenfest 2013

Ein Fest mit Tradition.
Am ersten Septemberwochenende 2013 drehte sich in Barleben wieder alles um die Schützen, rasante Fahrgeschäfte, Musik, Tanz und Feier-Vergnügen für Groß und Klein.

Das Schützenfest lockte wieder viele Besucher auf den Festplatz am Anger.
Die Schausteller verwandelten mit ihren Karussells, Los- und Schießbuden, Imbiss- und Schankbetrieben den Festplatz in eine Vergnügungsinsel. Zahlreiche Veranstaltungen sowie das farbenprächtige Feuerwerk sorgten wieder für eine ausgelassene Fest-Atmosphäre.

Der Barleber Schützenverein bedankt sich bei allen Beteiligten, Vereinen und Sponsoren für die gute Zusammenarbeit und freut sich schon heute auf das Schützenfest 2014.

Schützenfest 2012

Ein Fest mit Tradition.

Am ersten Septemberwochenende 2012 drehte sich in Barleben wieder alles um die Schützen, rasante Fahrgeschäfte, Musik, Tanz und Feier-Vergnügen für Groß und Klein.

Das Schützenfest lockte wieder viele Besucher auf den Festplatz am Anger.
Die Schausteller verwandelten mit ihren Karussells, Los- und Schießbuden, Imbiss- und Schankbetrieben den Festplatz in eine Vergnügungsinsel. Zahlreiche Veranstaltungen sowie das farbenprächtige Feuerwerk sorgten wieder für eine ausgelassene Fest-Atmosphäre.

Der Barleber Schützenverein bedankt sich bei allen Beteiligten, Vereinen und Sponsoren für die gute Zusammenarbeit und freut sich schon heute auf das Schützenfest 2013.

Die Majestäten

Schützenkönig:Sven Kleeblatt
Schützenkönigin:Jacqueline Hannan
Jugendschützenkönig:Leon Jungmann

Schützenfest 2011

Vom 01. bis 04. September 2011 drehte sich in Barleben wieder alles um die Schützen, rasante Fahrgeschäfte, Musik, Tanz und Feier-Vergnügen für Groß und Klein – ein Fest mit Tradition wurde 17 Jahre alt. Das Schützenfest lockte wieder viele Besucher auf den Festplatz am Anger.

Die Schausteller verwandelten mit ihren Karussells, Los- und Schießbuden, Imbiss- und Schankbetrieben den Festplatz in eine Vergnügungsinsel. Zahlreiche Veranstaltungen sowie das farbenprächtige Feuerwerk am 02.09.2011 sorgten wieder für eine ausgelassene Fest-Atmosphäre.

Das Schützenfest begann am 1. September 2011 traditionell im Nordwesten der Ortschaft auf dem Gelände des Barleber Schützenvereins „ Zum Schützenplatz 1“ mit dem Volksschießen um die Ehre des Dorfkönigs und der Dorfkönigen.

Mit einem Fackelumzug von der Grundschule zum Anger und anschließender Disco (DJ Carsten) begann am Freitag der festliche Teil des diesjährigen Schützenfests.

Am Sonnabend nahm das Schützenfest, mit dem Königsschießen der Mitglieder des Barleber SV, dem feierlichen Umzug unter Teilnahme befreundeter Vereine und dem Schützenball mit Proklamation des Dorfkönigs und der Dorfkönigin sowie des Feuerwehrkönigs und der neuen Majestäten, seinen Lauf.

Das Abholen der Majestäten zum Schützenfrühstück mit den Sponsoren, Showprogramm und Auflösung der Tombola ließ das Fest am Sonntag zu seinem Ende kommen.

Der Barleber Schützenverein bedankt sich bei allen Beteiligten, Vereinen und Sponsoren für die gute Zusammenarbeit und freut sich schon heute auf das Schützenfest 2012.