Anfahrt:
Zum Schützenplatz 1
39179 Barleben

Social-Media:

Facebook: Barleber Schützenverein e.V.

26.10.2019

Von Lagerfeuer, Feuerpatschen und einiges mehr

Wenn die Tage wieder k├╝rzer werden und die Lichtverh├Ąltnisse auf unserem Kleinkaliberstand es nicht mehr zulassen, pausieren wir dort mit dem Schie├čen. In Vorbereitung auf die Kreis- und Landesmeisterschaften Anfang 2020 liegt der Schwerpunkt dann beim Training mit den Luftdruckwaffen.

Zum Abschluss der Kleinkalibersaison entz├╝nden wir an diesem Tag unser Traditionsfeuer. Diesen Tag verbringen wir traditionell zusammen mit den Kameraden und Kameradinnen unserer Freiwilligen Feuerwehr Barleben, den Mitgliedern des Feuerwehrvereins und einer Abordnung der Hans Herrmann Singers aus Wittmund. Nat├╝rlich geht es an diesem Tag auch ums Schie├čen. Bei verschiedenen Wettk├Ąmpfen gibt es f├╝r die Sieger sch├Âne Pokale und/oder Sachpreise zu gewinnen.

Landwehrpokal

In Andenken an den Barleber Landwehr-Verein von 1867 wird f├╝r diesen Wettkampf ein Kleinkalibergewehr mit offener Visierung, das hei├čt Kimme und Korn benutzt. Die Entfernung betr├Ągt 50m. Von 8 Schuss, die in den Klassen Damen und Herren, stehend aufgelegt, geschossen werden, kommen die f├╝nf besten in die Wertung. Die Pokalsieger 2018 Martina Graeveling und Frank von Zelewski gaben die Pokale an die diesj├Ąhrigen Sieger Andrea Thies und Uli D├╝rrmann weiter.

Preisschie├čen

├äu├čerst beliebt bei den Barleber Sch├╝tzen ist das herbstliche Preisschie├čen, gibt es doch als Preise f├╝r die drei Erstplatzierten in den Klassen Herren, Damen und Jugend einen lecker gef├╝llten Pr├Ąsentkorb zu gewinnen.

Platz Jugend Ringe Herren  Ringe Damen Ringe
1 Robin Sticklat 43 Uwe Graeveling 49 Gabi Georg 50
2 Tobias Wittwer 37 Uli D├╝rrmann 49 auf Wunsch n.g. 49
3 Frank Bobrowski 48 Martina Graeveling 49

Bis die Sieger feststanden, mussten bei den Herren einmal und bei den Damen sogar dreimal ein Stechen geschossen werden.

Feuerpatschenpokal

Seitdem die Kameraden und Kameradinnen der Freiwilligen Feuerwehr Barleben und die Mitglieder vom Feuerwehrverein Barleben bei unserem Traditionsfeuer 2015 das erste mal um ihren Feuerpatschen-Pokal schossen, ist dies ein gemeinsamer H├Âhepunkt in dem Jahreskalender aller drei Vereine. Inzwischen ist daraus daraus eine Tradition entstanden, die nat├╝rlich auch 2019 wieder fortgesetzt wurde. Geschossen wurde in zwei Klassen, Damen und Herren. Acht Schuss mit dem Kleinkalibergewehr, sitzend aufgelegt, wobei die f├╝nf besten gewertet wurden. Sieger und Platzierten in diesem Jahr sind:

Platz Herren Ringe Damen Ringe
1 Lars Henning 48 Anja Henning 47
2 Christoh Scherping 47 Christin K├Âhlert 38
3 Ringo Hinze 47 Anne Meier 36
Der Trostpreis mit einem Ring ging an Andrea Frenkel

Pokalschie├čen 10/10

Au├čergew├Âhnlich war an diesem Tag, dass wir auch unser Pokalschie├čen 20/20 durchf├╝hrten. Termin├╝berschneidungen zwangen uns in diesem Jahr dazu,  auch zu einer Verk├╝rzung auf 10/10. Geschossen wurde ebenfalls mit dem Kleinkalbergewehr auf einer Entfernung von 50 Metern. Dabei kommt es auf die Altersklasse an, mit welchem Gewehr, mit welcher Visierung und in  welcher Anschlagsart geschossen wird.

Herren bis 51 Jahre, liegend und stehend freih├Ąndig, offene Visierung
Platz Name Ringe Gesamt
 1 auf Wunsch nicht genannt 70/39 109
 2 Robin Sticklat 51/31 85
3 Lucas Herrmann 38/18 56
Herren ab 51 Jahre, sitzend und stehend aufgelegt, offene Visierung
1 Frank Bobrowski 82/78 160
2 Uli D├╝rrmann 80/77 157
3 Uwe Graeveling 73/64 137
3 Uwe Georg 76/61 137
Damen bis 51 Jahre, liegend und stehend aufgelegt, Dioptervisierung
1 auf Wunsch nicht genannt 77/83 160
2 Monique Ferchland 76/79 155
3 Adeline Schwarz 63/63 126
Damen ab 51 Jahre, sitzend und stehend aufgelegt, Dioptervisierung
1 Martina Graeveling 97/91 188
2 Andrea Thies 93/93 186
3 Katrin Jungmann 92/89 181

Bei den Wittmunder Hans Herrmann Singers holte sich Stefan Schmidt den Pokal und G├╝nter Hille bekam den Trostpreis: Die rote Laterne. Am Ende dieses ereignisreichen Tages haben wir alle gemeinsam gegrillt und noch lange zusammen am Lagerfeuer gesessen!

M.G.

 

20.10.2019

Pokal des Ehrenvorstands

Einmal im Jahr schreibt unser Ehrenvorstand, Eckhard Wallstab, Siegfried Herter, Gernot Lutter und Wolfgang Rost als ihr Ehrenvorsitzender, den "Pokal des Ehrenvorstands" aus. Die Ausschreibung richtet sich an die Herren aller Altersklassen des Vereins. Geschossen wird dieser Wettbewerb auf einer Entfernung von 25m mit dem Revolver, Kaliber 3.57. Die Platzierten 2019 sind:

Platz 1 Olaf Ferchland 19 Ringe
Platz 2 Leon Jungmann 19 Ringe
Platz 3 Roland Prigge 17 Ringe

M.G.

 

11.10.2019

Firmenschie├čen der Firma EMB

Unser Sponsorin Cordelia Kaufmann nutzte die M├Âglichkeit, in unserem Vereinshaus eine kleine Firmenfeier f├╝r sich und Kollegenteam auszurichten. F├╝r alle eine Besonderheit war der sportliche Wettkampf dabei. Alle hatten die Gelegenheit zu einem Wettschie├čen mit dem Kleinkalibergewehr. Geschossen wurde auf einer Entfernung von 50m, sitzend aufgelegt. Unter der Anleitung der Standaufsichten vom Barleber Sch├╝tzenverein gab es dabei, wie die Liste der Platzierten zeigt, sehr gute Ergebnisse:

Platz 1 Horst Schmiegel 45 Ringe
Platz 2 Cordelia Kaufmann 44 Ringe
Platz 3 Sascha Richter 39 Ringe

M.G.

 

19.09.2019

Unternehmerschie├čen 2019

Am 19.09 lud Sven Fricke, Leiter des Unternehmerb├╝ros der Gemeinde Barleben, zum Unternehmerschie├čen ein. Bereits zum neunten mal fand dieser Wettbewerb auf dem Gel├Ąnde des Barleber Sch├╝tzenvereines statt.

Beste Gelegenheit f├╝r Barlebens Unternehmer, mal in entspannter Atmosph├Ąre Kontakte zu pflegen, sich ├╝ber die aktuelle wirtschaftliche Situation zu unterhalten und Projekte zu besprechen. Aber auch die M├Âglichkeit zu haben, sich beim einem Schie├čwettbewerb zu messen, bzw. diesen Sport mal auszuprobieren, kommt immer sehr gut bei allen Teilnehmern an.

Geschossen wurde der Wettkampf mit dem KK-Gewehr auf einer Entfernung von 50 Metern, stehend aufgelegt. Von 8 Schuss kamen die 5 besten in die Wertung.

Es war wieder ein sch├Âner Nachmittag f├╝r das gastgebende Unternehmerb├╝ro, die geladenen G├Ąste und auch die Helfer vom Sch├╝tzenverein.

Die Pokalsieger und die Platzierten sind:

bei den Damen
Platz 1, Sarah Bolz, Inhaberin des Friseursalons Kamm & Schere, 38 Ringe
Platz 2, Stephanie Nitschke vom Autohaus Nigari, 31 Ringe
Platz 3, Monika G├│rka, Inhaberin von ÔÇ×Alte Fabrik-Neue IdeenÔÇť, 28 Ringe
Bei den Herren
Platz 1, Holger Tangermann, Consulting Management an Expertise for IT Projects, 42 Ringe
Platz 2, Yergen Goldstein, Inhaber von AutoPro Goldstein, 42 Ringe
Platz 3, Ralf Meiling, Schw├Ąbisch Hall Versicherungsb├╝ro in Barleben, 41 Ringe

M.G.

 

30.08.- 01.09.2019

R├╝ckblick Sch├╝tzenfest 2019

Vom 30.08.bis zum 01.09.2018 feierten wir unser 24. Sch├╝tzenfest. Mehr erfahrt Ihr hier .

M.C.

 

20.07.2019

Die Versteckte 5 und der Damenpokal

ÔÇ×Die versteckte 5ÔÇť

Ein etwas anderer Wettkampf als die sonst ├╝blichen ist ÔÇ×Die versteckte 5ÔÇť. Ziel bei diesem Schie├čen ist, wie der Name schon sagt, die ÔÇ×5ÔÇť.

Es werden die Ringe als Fehler gez├Ąhlt, die sowohl nach oben als auch nach unten von der ÔÇ×5ÔÇť abweichen. Sieger ist also der Sch├╝tze, bzw. die Sch├╝tzin, mit der geringsten Fehler-Ringzahl.

Erschwerend kommt hinzu, dass die Scheibe dem Sch├╝tzen abgewandt, also die 5 versteckt ist. Zu gewinnen bei diesem Wettkampf gab es Sachpreise, lieb gestaltet von B├Ąrbel D├╝rrmann.

Sieger bei den Herren ist J├Ârg Wagner mit 8 und bei den Damen Gabi Georg mit 6 Fehlern.

Alle Platzierte:

Platz Herren Fehler   Damen Fehler
1 J├Ârg Wagner 8   Gabi Georg 6
2 Uli D├╝rrmann 8   Martina Graeveling 11
3 Uli Trimkowski 12   Doreen Sticklat 13

 

Der Damenpokal

Der Wettbewerb um den Damenpokal ist f├╝r alle weiblichen Mitglieder unseres Vereins. Jede Sch├╝tzin muss dabei insgesamt 20 Schuss mit dem Kleinkalibergewehr abfeuern. Auf einer Entfernung von 50 Metern jeweils 10 Schuss im Sitzen und 10 Schuss im Stehen. Vorher d├╝rfen zur Probe max. 5 Probesch├╝sse, sitzend, abgefeuert werden.

Am Ende werden die Ringzahlen beider Scheiben zu einem Ergebnis zusammen addiert. Das Endergebnis entscheidet dann ├╝ber den Sieg.

Pokalsiegerinnen im Jahr 2019 sind:

PLATZ NAME SITZEND STEHEND GESAMT
1 Martina Graeveling 97 90 187
2 Gabi George 92 94 186
3 Gisela Scherlitz 85 91 176

M.G.

 

06.07.2019

B├╝rgermeister-Pokal 2019

Ein besonderer H├Âhepunkt bei den Barleber Sch├╝tzen ist der Wettbewerb um den B├╝rgermeister-Pokal. Dieser wurde 2006 von unserem damaligen B├╝rgermeister Uli Keindorff gestiftet. Die jeweils Erstplatzierten bei den Herren und Damen bekommen den stattlichen Wanderpokal f├╝r ein Jahr und geben diesen dann an die folgenden Sieger weiter, zur Erinnerung erhalten die Vorjahressieger eine kleinere Ausgabe, den sogenannten Abl├Âsepokal. Geschossen wird in zwei Klassen, Damen und Herren, mit dem KK-Gewehr, 50m stehend aufgelegt. Von 13 Schuss werden die besten 10 gewertet. Nach einem spannenden Wettkampf und einem Stechen um den 2. Platz bei den Herren, standen die Sieger und Platzierten fest:

Herren Damen
1. Platz Uli D├╝rrmann 93 Ringe 1. Platz Doreen Sticklat 92 Ringe
2. Platz Frank Bobrowski 89 Ringe 2. Platz Martina Graeveling 90 Ringe
3. Platz Robin Sticklat 86 Ringe 3. Platz Monique Ferchland 86 Ringe

Gerne hat in diesem Jahr unser B├╝rgermeister Frank Nase die Siegerehrung vorgenommen und die Pokal an die gl├╝cklichen Sieger ├╝bergeben!

M.G.

 

06.07.2019

First-Lady-Pokal

Der First Lady Pokal ist ein Wettschie├čen nur f├╝r die weiblichen Mitglieder des BSV. Die Knallerfrauen des BSV sind eine starke Truppe, die zusammen h├Ąlt, doch einige Male im Jahr treten sie trotzdem gegeneinander an. Geschossen wurde um diesen Pokal mit einem Kleinkaliber-Revolver, freih├Ąndig, auf einer Entfernung von 25 m. Doreen Sticklatt siegte bei diesem Wettkampf mit 23 Ringen vor Martina Graeveling mit 20 Ringen.

M.G.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

27.06.2019

Firmenschie├čen 

Gerne Nutzen auch Firmen unser Vereinsgel├Ąnde, um sichPla bei uns in entspannter Atmosph├Ąre au├čerhalb der Arbeit zu treffen. So waren k├╝rzlich Mitarbeiter der Firma  bei uns zu Gast. Das Angebot unseres Vereins, dabei auch eine sportlichen Wettkampf auszutragen wird dabei immer gerne angenommen. Nat├╝rlich stehen dabei genug Vereinsmitglieder bereit, um mit sachkundiger Erfahrung die Nicht-Sch├╝tzen zu unterst├╝tzen. Mit der richtigen Anleitung kamen dabei sehr gute Ergebnisse zu Stande:

Platz Name Ringe
1 Michael Pilz 93
2 Hans-J├╝rgen Dolcke 91
3 Marius K├╝hne 85

 

 

 

 

 

M.G.

 

22.06.2019

Landesmeisterschaften Bogen 2019

Der Gr├Âninger Sch├╝tzenverein war Austragungsort der Landesmeisterschaft Bogen des Landessch├╝tzenverband Sachsen-Anhalt e.V.

Drei unserer Bogensch├╝tzen traten bei der Meisterschaft f├╝r unseren Verein an und konnten sich sehr gut gegen die Konkurrenz behaupten. Alle drei brachten eine Medaille mit nach Hause.

So wurde Frank von Zelewski mit dem Blankbogen in der Klasse Senioren Landessieger. In der Altersklasse Master, ebenfalls Blankbogen, wurde Frank Bobrowski Landessieger und Olaf Ferchland kam auf den 3. Platz. Herzlichen Gl├╝ckwunsch und weiterhin ÔÇ×Alles ins GoldÔÇť.

M.G.

 

13.06.2019

14. Seniorensch├╝tzenfest

Das Seniorensch├╝tzenfest ist eine langj├Ąhrige Tradition bei uns und den Mitgliedern der Volkssolidarit├Ąt, Ortsgruppe Barleben. Alle freuen sich auf diese Veranstaltung.

Der Auftritt der Powerladys mit ihrer Tanz- und Gesangsdarbietungen sorgte f├╝r einen kurzweiligen Nachmittag und gute Stimmung. Bei dem Schie├čwettbewerb mit dem Kleinkalibergewehr wurde dann sitzend aufgelegt auf einer Entfernung von 50m geschossen. Von 8 Schuss kamen die f├╝nf besten in die Wertung. Dabei kamen teilweise sehr gute Ergebnisse zustande.

Pokalsieger wurden in diesem Jahr bei den Damen Elke Schwandt mit 47 Ringen gefolgt von Renate Schulze mit 40 Ringen auf Platz 2 und auf Platz 3, ebenfalls mit 40 Ringen, kam Claudia Peukert. Entscheidend bei Ringgleichheit ist das bessere Trefferbild des Sch├╝tzen. Bei den Herren siegte J├╝rgen Pape mit 41 Ringen, Platz 2 errang G├╝nter Schramke mit 36 Ringen und Siegbert Gayko kam mit 34 Ringen auf den dritten Platz. Mit mit einem gemeinsamen Grillen ging das diesj├Ąhrige Seniorensch├╝tzenfest am Abend dann langsam und gem├╝tlich zu Ende.

M.G.

15.05.2019

Sch├╝tzenfest der Feuerwehrsenioren

Es kommt vor, dass befreundete Barleber Vereine gerne ihre eigenen Schie├čwettbewerbe bei uns austragen. So fand am 15.05. das kleine Sch├╝tzenfest der Alters- und Ehrenabteilung der Feuerwehren Wolmirstedt, Mose, Ebendorf und Barleben statt. Diese j├Ąhrliche Veranstaltung ist inzwischen liebe Tradition geworden. Auch in diesem Jahr war es wieder ein sehr sch├Âner, kurzweiliger Nachmittag, sowohl f├╝r die sportlichen Senioren als auch f├╝r die Helfer aus den Reihen des Sch├╝tzenvereins. Sieger und Platzierten in diesem Jahr sind:

 

bei den Herren bei den Damen
Platz Name Ringe Platz Name Ringe
1 Rolf Junge 40 1 Christine Junge 45
2 G├╝nter Reinhardt 37 2 Margret H├╝bner 33
3 Herbert Koch 36 3 Marianne Halke 33

M.G.

 

11.05.2019

F├╝nfter Barleber Bogenpokal

Nun schon zum f├╝nften Mal haben die Barleber Sch├╝tzen den Wettkampf um den Barleber Bogenpokal ausgetragen. Anfangs waren wir noch eine kleine Gruppe Bogen-Begeisterte, aber inzwischen ist dieser Sport zu einem festen Bestandteil unseres Vereins geworden. Zahlreiche Mitglieder wurden infiziert und viel neue, gerade auch jungen Mitglieder, konnten gewonnen werden.  Auch auf Kreis- und Landesebene haben wir uns schon behaupten k├Ânnen und einige Titel nach Barleben geholt.

Die Pokalsieger und Platzierten 2019 sind:

Platz Damen Herren
1 Martina Graeveling Frank Bobrowski
2 Gabi George Uwe Georg
3   Olaf Ferchland

Bei unserer Jugend hie├č am 09.05. schon ÔÇ×Alles ins GoldÔÇť. Dazu bitte auf unsere Jugendseite weiterlesen !

M.G.

 

11.05.2019

Der Kackende Fuchs

Am 11.05. wurde beim Barleber Sch├╝tzenverein zum f├╝nften Mal der Spa├čwettkampf: ÔÇ×Der Kackende FuchsÔÇť ausgetragen. Auch in diesem Jahr wurde hierf├╝r extra eine Scheibe kreiert. Es galt, sitzend aufgelegt, auf einer Entfernung von 50 Metern, zehn verschieden gro├če Spiegel, zu treffen. Geschossen wurde mit dem Kleinkalibergewehr in zwei Klassen: Herren und Damen. Die Scheibe durfte zwischendurch nicht herangeholt und angeschaut werden, man musste sich vorher genau merken, wo die Position der Spiegel ist und auf welchem man schon geschossen hat. Die jeweils ersten drei Platzierten erhielten Sachpreise.

Platz Damen Herren
1 B├Ąrbel D├╝rrmann Robin Graeveling
2 Martina Graeveling Uwe Graeveling
3 Gabi Georg Frank Bobrowski

In diesem Jahr gab es sowohl bei den Herren als auch bei den Damen Punktgleichheit. Es war also ein l├Ąngeres Stechen notwendig. Die Verantwortlichen werden sich f├╝r das n├Ąchste Jahr wohl eine schwierige Scheibe ausdenken m├╝ssen!

- Alle erwarten schon mit Spannung die Fuchsscheibe 2020 -

M.G.

 

27.04.2019

25 Jahre BSV

15. April 1997 war der Gr├╝ndungstag des Barleber Sch├╝tzenverein, daher feierten wir am 27.04. unseren 25. Geburtstag.

Viele befreundete Sch├╝tzenvereine, Barleber Vereine und die Hans Herrmann Singers aus Wittmund waren gekommen, um dieses Jubil├Ąum mit uns zu feiern und auf 25 Jahre Vereinsgeschichte zur├╝ckzublicken. Stolz waren wir auch auf zahlreiche Ehreng├Ąste aus Politik und Sport.

Einige Vereinsmitglieder wurde durch unseren stellvertretenden Kreissch├╝tzenmeister Rolf Grobe f├╝r sportliche Leistungen und ihr Arrangement geehrt:

Frank von Zelewski, Uwe Graeveling und Frank Bobrowski bekamen die bronzene Sportmedaille des Kreissch├╝tzenverbandes Ohrekreis ├╝berreicht. Detlef Jungmann erhielt die silberne und Martina Graeveling die goldene Ehrennadel des Kreissch├╝tzenverbandes Ohrekreis. Doreen Sticklat wurde mit der bronzenen Ehrennadel des Landesch├╝tzenverbandes Sachsen-Anhalt ausgezeichnet.

Ein ganz besonderer H├Âhepunkt an diesem Tag war die Kanonenweihe des Sanierungsverein Ravelin II aus Magdeburg durch unseren Pfarrer Johannes K├Ânitz. Bevor eine neue Kanone zum Einsatz kommen darf, muss sie im Beisein einer bereits geweihten Kanone geweiht werden. So will es die Tradition. Ein Ereignis, dass man nicht oft erleben darf und gewiss noch lange in Erinnerung bleiben wird. Nicht zuletzt auch durch die Worte unsere Pfarrers, der die Weihe dem Gedenken an den Frieden widmete und der Donner ihrer Stimme Frieden k├╝nden soll und nie Krieg.

M.G.

 

16.03.2019

Tag der Pokale 2019

Der ÔÇ×Tag der PokaleÔÇť ist im wahrsten Sinne des Wortes der Startschuss f├╝r unsere Kleinkaliber-Saison.

Bei drei spannenden Wettbewerben in alle Klassen ist f├╝r jeden was dabei

 

Pokal der Majest├Ąten

Beim Pokal Majest├Ąten treten die amtierenden und alle bisherigen Majest├Ąten des

Barleber Sch├╝tzenvereines gegeneinander an.

Geschossen wird mit dem Kleinkaliber-Gewehr, offene Visierung, also mit Kimme und Korn, drei Schuss stehend aufgelegt.

Pokalsieger Uli D├╝rrmann 25 Ringe
Platz 2 Leon Jungmann 22 Ringe
Platz 3 Frank von Zelewski 19 Ringe

Pokal der Jugend

Wie der Name sagt, treten beim Pokal der Jugend die jugendlichen Sch├╝tzen unseres Vereins gegeneinander an.

Zur Zeit haben wird 12 Mitglieder in den Klassen Sch├╝ler, Jugend und Junioren.

Da der Wettkampf mit dem Kleinkalibergewehr geschossen wird, durften unsere J├╝ngsten hier noch nicht teilnehmen.

Diesj├Ąhriger Pokalsieger: Robin Sticklat mit 25 Ringen

 

 

 

 

 

Der Partnerpokal

Beim diesj├Ąhrigen Partnerschie├čen konnten 10 Paare gebildet werden.

Ein Team besteht aus je einem Mitglied des Vereins und einem Nichtmitglied. Das Geschlecht und das Alter sind dabei egal. Auch das K├Ânnen spielt eher eine untergeordnete Rolle.

Hauptziel ist es, einen sch├Ânen Tag zu verbringen und auch Nichtsch├╝tzen die Gelegenheit zu geben, unseren Sport kennenzulernen

Geschossen werden von jedem Teammitglied 10 Schuss mit dem KK- Gew├Ąhr, 50m, sitzend aufgelegt. Das Team mit der h├Âchsten, gemeinsam erzielten Ringzahl gewinnt den begehrten Wanderpokal.

Pokalsieger Mandy Sticklat Uwe Graeveling 187 Ringe
Platz 2 Heike Wittwer Tobias Wittwer 172 Ringe
Platz 3 Cordelia Kaufmann Robin Graeveling 162 Ringe

Nach der Siegerehrung sa├č man noch gem├╝tlich beisammen und lie├č einen sch├Ânen Tag ausklingen.

MG

 

02.03.2019

Frauentagspokal 2019

Zum 3. mal gab es einen besonderen Wettkampf f├╝r alle weiblichen Mitglieder der Sch├╝tzenvereine der Kreissch├╝tzenverb├Ąnde B├Ârde und Ohre. Ausrichter ist der Kreissch├╝tzenverband Ohre-Kreis 1993 e. V. unter der Leitung von unserer Kreisdamenleiterin Gitte Gr├╝tzner.

In diesem Jahr war der Barleber Sch├╝tzenverein Austragungsort f├╝r diese Veranstaltung. 34 Sch├╝tzinnen aus 8 Vereinen kamen am 02.03. nach Barleben.

Im Vordergrund stand dabei, dass die Frauen in entspannter Atmosph├Ąre einen sch├Ânen Tag gemeinsamen verbringen. In diesem Jahr hat sich Gitte eine Besonderheit ausgedacht: Es gab zwei Wettk├Ąmpfe in einem. Beim 1. Wettbewerb wurden mit dem Luftgewehr 20 Schuss stehend aufgelegt geschossen. Die ersten 20 Damen bekamen eine Anstecknadel zur Erinnerung und die Pl├Ątze 1-3 erhielten Pokale und Urkunden. Anschlie├čend traten die zehn Besten aus Wettbewerb 1 zum Gl├╝cksschie├čen an. Hierbei mussten 5 Schuss auf einer umgedrehten Gl├╝cksscheibe abgegeben werden. Auch hier gab es f├╝r die Platzierten eine Pokal und Urkunden, und f├╝r alle anderen Damen ein kleines Pr├Ąsent.

1. Kathleen B├╝hnemann SV Jersleben

2. Andrea Thies Barleber SV

3. Martina Graeveling Barleber SV

Eine weitere Besonderheit des Tages war, dass die M├Ąnner des BSV nicht nur f├╝r den kompletten Ablauf verantwortlich waren, sondern sich diesmal auch um das leibliches Wohl der Sch├╝tzinnen und G├Ąste k├╝mmerten.

Als G├Ąste konnten unter anderem unser B├╝rgermeister Frank Nase und unseren Minister f├╝r Inneres und Sport, Holger Stahlknecht, begr├╝├čt werden. Holger lie├č es sich nat├╝rlich nicht nehmen, die Siegerehrung vorzunehmen.

Die komplette Ergebnisliste ist auf der Internetseite des ksv-ohrekreis.de ersichtlich

M.G.

 

27.01.2019

Landesdamenpokal 2019

Dieses Jahr beteiligten sich 60 Sch├╝tzinnen aus 21 Vereinen an den Wettkampf, der am 27.01. beim Wolmirstedter Sch├╝tzenverein ausgetragen wurde. Geschossen wurde in den Disziplinen Luftgewehr und Luftpistole, freih├Ąndig oder aufgelegt. Unsere Pistolensch├╝tzin Doreen Sticklat schoss sich mit 358 Ringen auf den ersten Platz.

Die komplette Ergebnisliste ist auf der Internetseite des LSV Sachsen Anhalt ersichtlich

M.G

 

05.01.2019

Neujahrsschie├čen

Am 05.01.2019 lud der Barleber Sch├╝tzenverein seine Mitglieder und Sponsoren zum traditionellen Neujahrsschie├čen ins Sch├╝tzenhaus. Auch in diesem Jahr war es wieder eine gelungene Veranstaltung. Die Stimmung war ausgesprochen gut, G├Ąste und Sch├╝tzen f├╝hlten sich sichtlich wohl. Der Tag verging f├╝r alle viel zu schnell. In gem├╝tlicher Runde wurde zusammen auf das erfolgreiche Jahr 2018 zur├╝ckgeschaut und Pl├Ąne f├╝r das 2019 geschmiedet.

Im letzten Jahr konnten wir zahlreiche Kreis- und Landesmeistertitel erringen, drei Mitglieder qualifizierten sich f├╝r die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften in den Luftdruckdisziplinen. Auch konnten wir zahlreiche neue Mitglieder gewinnen, besonders stolz sind wir, dass viele Sch├╝ler den Weg zu uns fanden.

F├╝r unsere J├╝ngsten haben wir erstmals auch einen Neujahrspokal ausgeschrieben, der gem├Ą├č der Altersklasse, mit dem Luftgewehr geschossen wurde.

Die Teilnehmer des Wettschie├čens waren in acht Klassen eingeteilt:

die Sponsoren, unterteilt in m├Ąnnlich und weiblich, die Damen und Herren des Vereins je nach Alter in:

Damen/Damenaltersklasse und Seniorinnen

Herren/Herrenaltersklasse und Senioren

Jugend/Junioren und Sch├╝ler

Die m├Ąnnlichen, erwachsenen Vereinsmitlider haben schon einige Tage vorher ihren Wettkampf bei unserem befreundeten Sch├╝tzenverein in Eichenbarleben ausgetragen. Sie schossen traditionell mit einem Gro├čkalibergewehr, 10 Schuss auf einer Entfernung von 100m mit offener Visierung. Alle anderen Teilnehmer schossen mit dem Kleinkalibergewehr, Dioptervisierung, auf einer Entfernung von 50m, die Sch├╝ler mit dem Luftgewehr. Der Wettkampf ging bis 15:00 Uhr, danach erfolgt die Auswertung der Scheiben und dann kam die von allen mit Spannung erwartete Siegerehrung. Auch die Herren des Vereins wussten bis dahin das endg├╝ltige Ergebnis nicht.

Nach der Siegerehrung sa├č man noch lange beisammen.

An dieser Stelle nochmal einen gro├čen Dank an unsere Sponsoren und an den flei├čigen Helfern des Sch├╝tzenvereines.

M.G.

 

 

 

hier geht es zu älteren Beiträgen => unsere Chronik